wohnen-jetzt.de - Wohnen nach Lebensabschnitten
   wohnen-jetzt.de   /    Wohnen nach Lebensabschnitten   /    Die Kinder ziehen aus

| |
Wohnung suchen & anbieten
Wohnen & Einrichten
Wohnen nach Lebensabschnitten
Mieten & Vermieten
Kaufen & Verkaufen
Wohnen Finanzieren
Wohnung Renovieren
Wohnen & Versichern
Wohnen & Energiesparen
Wohnen mit Haustieren
Ratgeber Wohnung
Datenschutz
Impressum & Kontakt

Die Kinder ziehen aus

Die Kinder ziehen aus Eine große Umstellung in vielen Familien, die nicht immer reibungslos abläuft tritt ein, wenn aus den Kindern Erwachsene werden. Dann steht demnächst ein Auszug an. Wann jedoch die endgültige Abnabelung von daheim eintritt, ist für viele Familien eine Übergangsphase, die mehrere Jahre dauern kann. Soll man in dieser Zeit das Jugendzimmer eingerichtet lassen obwohl es fast nur noch am Wochenende genutzt wird?

Das sollten Sie sich überlegen:

  • bei unseren südlichen Nachbarn ist das Hotel Mama keine Seltenheit. Jedoch liegt das weniger an der starken familiären Gesinnung der dortigen Bürger, sondern hängt vielmehr mit der hohen Jugendarbeitslosigkeit zusammen. Dies wird von den Beteiligten auch als Belastung empfunden.
    Für junge Erwachsene gibt es als Alternative zum Wohnen daheim die Möglichkeit, in Wohngemeinschaften einzuziehen. Das fördert die Selbständigkeit und kostet nicht viel. Sie müssen daher nicht die erfolglose Jobsuche des Nachwuchses als ausschlaggebendes Argument für das Wohnen daheim akzeptieren. (Am Ende dieses Artikels finden Sie dazu eine Liste mit Internetseiten, die Zimmer in Wohngemeinschaften anbieten).

  • Die Selbständigkeit der Kinder wird gebremst, wenn sie nach ihrem Schulabschluss zu lange daheim verbleiben. Umgekehrt kann es auch zu früh sein, wenn jemand bereits mit 16 Jahren von daheim wegzieht.
Kinder sollten das Gefühl haben, dass sie daheim immer gern willkommen sind. Dennoch können Sie das Jugendzimmer allmählich in ein Gästezimmer umwandeln. Nicht mehr benötigte Schulsachen und Spielsachen sollen von Sohn und Tochter innerhalb einer gesetzten Frist abgeholt oder entsorgt werden.

Was die Übergangszeit für Sie und Ihre Kinder bis zum endgültigen Auszug erleichtert:

  • Bieten Sie den Kindern übergangsweise einen Stauraum im Elternhaus an, nachdem sie zum Studieren oder Arbeiten ausgezogen sind,
  • Führen Sie einen Familienkalender ein, auf dem jeder einträgt, wann er abwesend ist.
  • Nehmen Sie sich die Freiheit auch mal nicht da zu sein, wenn die Kinder am Wochenende heim kommen. Lassen Sie das ihre Kinder rechtzeitig wissen.
  • Auch die Kinder können Verantwortung für den Kühlschrank übernehmen. Wenn Sie vereisen, informieren Sie ihre Kinder, dass sie selbst für ihr Essen Sorge tragen sollen.
  • Erklären Sie ihren Kindern frühzeitig den Umgang mit der Waschmaschine und dem Bügeleisen. Auch Jungs sollten es schaffen, Hemden zu bügeln. Mädchen können dafür den Umgang mit dem Akuschrauber lernen.
  • Schenken Sie Dinge, die für die Gründung eines neuen Hausstands sinnvoll sind.
  • Loben Sie ihre Kinder, wenn sie es schaffen, sich an die neuen Pflichten und Verantwortungen zu gewöhnen. Auch eine kleine Belohnung kann hilfreich sein.
Übrigens gibt es im Internet zahlreiche Portale, die auf die Vermittlung von Studentenwohnungen und WG-Zimmern spezialisiert sind. Die größten davon sind:
  • Wohnung-jetzt.de: deutschlandweiter Wohnungsmarkt mit WG-Zimmer-Angeboten. Hier kann man auch ein Zimmer-Gesuch online stellen.
  • Studentenwg.de: deutschlandweite Seite, die auf die Vermittlung von Studentenwohnungen spezialisiert ist. Daneben gibt es eine Börse für den Studienplatztausch.
  • Wg-gesucht.de: europaweite Seite für WG-Zimmer und Wohnungen. Es dürfen nur provisionsfreie Angebote inseriert werden.
  • Easy-wg.de: eine der ersten Seiten zu WG-Zimmer. Europaweit und in den USA verbreitet. Die Nutzung des Portals ist nur gegen Gebühr möglich.






© 2009-2019 wohnen-jetzt.de